Laser Haarentfernung

Es gibt viele Möglichkeiten, um sich von lästigen Haaren an Oberlippe, Achseln oder Beinen zu befreien. Doch egal ob Zupfen, Rasieren oder Epilieren, spätestens nach 6-8 Wochen wachsen die Haare wieder nach. Eine länger anhaltende Lösung für dieses haarige Problem ist die Laser Haarentfernung.
Die Laser Haarentfernung macht sich die Energie des Laserlichts zu Nutzen, um die Haarwurzel zu veröden. Dazu dringt der Laser durch die Hautschichten, wo er dann auf den Haarfolikel stößt. Dieser erleidet einen Wärmeschaden und kann keine Haare mehr produzieren. Dies wirkt allerdings nur bei Haaren die sich gerade in der Wachstumsphase befinden.

Laser Haarentfernung
Das Haar durchläuft drei verschiedene Phasen: Zuerst die Wachstumsphase, die je nach Haarart unterschiedlich lange dauert (Kopfhaar ca 2-6 Jahre; Augenbrauen etwa 4-8 Wochen). Auf die Wachstumsphase folgt die Übergangsphase, welche zwischen wenigen Tagen bis zu zwei Wochen andauern kann. Die letzte der drei Wachstumsphasen ist die Ruhephase.

Da sich die Haare eines Menschen immer in unterschiedlichen Phasen befinden und bei der Laser-Haarentfernung immer nur die Haare in der Wachstumsphase entfernt werden können, sind mehrere Behandlungen nötig um alle Haarwurzeln in der der zu behandelnden Zone zu veröden.

Wie viele Behandlungen nötig sind um ein haarloses Ergebnis zu erreichen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie Haarfarbe, Hautfarbe, Haartiefe in der Haut, zu enthaarende Region und Durchmesser des einzelnen Haares. So sind zum Beispiel helle Haare widerstandsfähiger als dunklere Haare und Haare am Arm sind dünner als Haare in der Bikinizone. In der Regel sind 4-12 Behandlungen im Abstand von 4 – 8 Wochen notwendig um das gewünschte Ergebnis zu erreichen. In Regionen mit sehr starken Haarwuchs, wie zum Beispiel der Bartregion, sind auch oft mehr Behandlungen notwendig um ein befriedigendes Ergebnis zu erzielen.

Auch die Dauer einer einzelnen Behandlung hängt von der zu behandelnden Region ab. Für die Haarentfernung an der Oberlippe werden nur wenige Minuten benötigt, an der Achsel etwa 15 Minuten und für ein Bein kann schon eine Dauer von 60 Minuten nötig sein. Vor einer Laser Haarentfernung sollte 14 Tage vorher auf Solariumbesuche verzichtet werden, das ähnliche gilt für Haarentfernung dauerhaft.  Ein Sonnenbad sollte nur genommen werden, wenn die Haut mit sehr hohem Lichtschutzfaktor geschützt wird.

Die Haare in der zu behandelnden Zone dürfen vor und zwischen den Behandlungen nicht gezupft, epiliert oder mit Wachs entfernt werden. Ansonsten wird auch der Haarfolikel entfernt und somit wird die Laser Haarentfernung wirkungslos. Am Tag vor der Behandlung sollten die Haare durch Rasur entfernt werden. Stark bewachsene Zonen wie die Bartregion sollten bis zu zwei Stunden vorher rasiert werden. In den Zeiten zwischen den Behandlungen können die Haare ebenfalls durch Rasur entfernt werden.

Vor Beginn der Behandlung wird die zu enthaarende Zone desinfiziert und ein Kontaktgel aufgetragen. Patient und Behandler tragen eine Schutzbrille, um die Augen vor dem Laserlicht zu schützen. Die Laserpistole wird auf die Haut gehalten und der Laser dringt durch die Haut bis zum Haarfolikel, der durch das Laserlicht einen thermischen Schaden erleidet. Dieses veröden der Haarwurzel, ist kaum schmerzhaft und wird oftmals nur als „leichtes Zwicken“ beschrieben. Durch kühlen der Haut klingen die Schmerzen sehr schnell ab. Eventuelle Rötungen, die nach der Behandlung auftreten können, verschwinden in der Regel sehr schnell wieder und was bleibt ist eien glatte Haut ganz ohne lästiges Enthaaren.

Hinterlassen Sie Ihr Kommentar...

*